Fandom


Zeile 1: Zeile 1:
{{Artikel|image1 = Bogenwald-Totentanz-Top60-0035.jpg|foto_von = Marco Winter, Wintergrafie|erste_erwähnung = Kapitel 2|herkunft = Skellige, Undvik|profession = Krieger}}Hjaldrist ist für einen Skelliger recht zierlich und seine Züge sind etwas weich für jemanden des Inselarchipels - weswegen er im Jugendalter oft gehänselt und “Milchbart” genannt wurde. Dennoch ist er ein harter Haudrauf und im Kampf wie ein Bollwerk, weswegen er sich in Straßenkämpfen den Rufnamen "Felsen" verdient hat. Der Krieger wurde auf Undvik geboren, doch sprach nie gern oder viel über seine Familie oder seine Vergangenheit. Lieber blickte er nach vorn und stürztesich wagemutig in alle möglichen Abenteuer. Geld verdiente er sich dabei lange als Straßenkämpfer oder Mietklinge.
+
{{Artikel|image1 = Bogenwald-Totentanz-Top60-0035.jpg|foto_von = Marco Winter, Wintergrafie|erste_erwähnung = Kapitel 2|herkunft = Skellige, Undvik|profession = Krieger}}Hjaldrist ist für einen Skelliger recht zierlich und seine Züge sind etwas weich für jemanden des Inselarchipels - weswegen er im Jugendalter oft gehänselt und “Milchbart” genannt wurde. Dennoch ist er ein harter Haudrauf und im Kampf wie ein Bollwerk, weswegen er sich in Straßenkämpfen Skelliges den Rufnamen "Felsen" verdiente. Der Krieger wurde auf Undvik geboren, doch sprach sehr lange nie gern oder viel über seine Familie oder seine Vergangenheit. Lieber blickte er nach vorn und stürztesich wagemutig in alle möglichen Abenteuer. Geld verdiente er sich dabei lange als Faustkämpfer oder Mietklinge.
   
Auf einer seiner Reisen lief der Mann [[Arianna "Anna" Nowak von Novigrad|Arianna]] über den Weg. Obwohl sie sich zunächst in einem Faustkampfwettbewerb gegenüber standen und sich dabei wüst die Schädel einschlugen, wurden sie sehr rasch gute Freunde und entschlossen sich dazu zusammen umher zu ziehen. Dabei folgte Hjaldrist Anna nahezu blind. Er vertraute ihr und ihren Fähigkeiten, half ihr dabei Monster zu erlegen oder sich in der Welt zurecht zu finden. Und obwohl sich die beiden sehr nahe standen, wirkte ihre Beziehung sehr platonisch. Seit einiger Zeit gehen beide Freunde wieder getrennte Wege, da Hjaldrist seinen großen Pflichten in Skellige nachgehen muss.
+
Auf einer seiner Reisen lief der Mann [[Arianna "Anna" Nowak von Novigrad|Arianna]] über den Weg. Obwohl sie sich zunächst in einem Faustkampfwettbewerb gegenüber standen und sich dabei wüst die Schädel einschlugen, wurden sie sehr rasch gute Freunde und entschlossen sich dazu zusammen umher zu ziehen. Dabei folgte Hjaldrist Anna nahezu blind. Er vertraute ihr und ihren Fähigkeiten, half ihr dabei Monster zu erlegen oder sich in der Welt zurecht zu finden. Und obwohl sich die beiden sehr nahe standen, wirkte ihre Beziehung immer platonisch.
  +
  +
Nach dem Tod seines Vaters wurde der angebliche Straßenkämpfer, der sich als Jarlskind entpuppte, der Clananführer Undviks. Seiner besten Freundin Arianna bot er in diesem Zuge den Posten als Hauswache an.
   
 
Ein guter Freund von Hjaldrist ist auch [[Anton "Ravello" Guerlaine|der Ritter von Ravello]].
 
Ein guter Freund von Hjaldrist ist auch [[Anton "Ravello" Guerlaine|der Ritter von Ravello]].
   
 
== Familie ==
 
== Familie ==
Hjaldrist ist das erste Kind des Jarls [[Halbjorn Falchraite]], dem unlängst verstorbenen Anführer eines Clans auf Undvik in Skellige. Er hat einen jüngeren Bruder Namens [[Haldorn Falchraite|Haldorn]] und zwei Schwestern, [[Pavetta und Merle Falchraite|Pavetta und Merle]]. Wie auch Hjaldrist's Vater gilt seine Mutter [[Svantje Falchraite|Svantje]] als größzügig, ehrlich und herzlich, weswegen sie von den Bürgern ihres Jarltums sehr gemocht wird. Wenn es eine gute Herzeige-Familie unter den Adeligen Skelliges gibt, dann zählen die Falchraites definitiv zu ihnen.
+
Hjaldrist ist das erste Kind des Jarls [[Halbjorn Falchraite]], dem verstorbenen Anführer eines Clans auf Undvik in Skellige. Er hat einen jüngeren Bruder Namens [[Haldorn Falchraite|Haldorn]] und zwei Schwestern, [[Pavetta und Merle Falchraite|Pavetta und Merle]]. Wie auch Hjaldrist's Vater gilt seine Mutter [[Svantje Falchraite|Swantje]] als größzügig, ehrlich und herzlich, weswegen sie von den Bürgern ihres Jarltums sehr gemocht wird. Wenn es eine gute Herzeige-Familie unter den Adeligen Skelliges gibt, dann zählen die Falchraites definitiv zu ihnen.
   
 
Nachdem Jarl Halbjorn vor nicht langer Zeit von seinem eigenen, größenwahnsinnigen Bruder ermordet wurde, bestieg Hjaldrist den Jarlsthron auf Undvik.
 
Nachdem Jarl Halbjorn vor nicht langer Zeit von seinem eigenen, größenwahnsinnigen Bruder ermordet wurde, bestieg Hjaldrist den Jarlsthron auf Undvik.

Version vom 14. Januar 2019, 15:29 Uhr

Hjaldrist ist für einen Skelliger recht zierlich und seine Züge sind etwas weich für jemanden des Inselarchipels - weswegen er im Jugendalter oft gehänselt und “Milchbart” genannt wurde. Dennoch ist er ein harter Haudrauf und im Kampf wie ein Bollwerk, weswegen er sich in Straßenkämpfen Skelliges den Rufnamen "Felsen" verdiente. Der Krieger wurde auf Undvik geboren, doch sprach sehr lange nie gern oder viel über seine Familie oder seine Vergangenheit. Lieber blickte er nach vorn und stürztesich wagemutig in alle möglichen Abenteuer. Geld verdiente er sich dabei lange als Faustkämpfer oder Mietklinge.

Auf einer seiner Reisen lief der Mann Arianna über den Weg. Obwohl sie sich zunächst in einem Faustkampfwettbewerb gegenüber standen und sich dabei wüst die Schädel einschlugen, wurden sie sehr rasch gute Freunde und entschlossen sich dazu zusammen umher zu ziehen. Dabei folgte Hjaldrist Anna nahezu blind. Er vertraute ihr und ihren Fähigkeiten, half ihr dabei Monster zu erlegen oder sich in der Welt zurecht zu finden. Und obwohl sich die beiden sehr nahe standen, wirkte ihre Beziehung immer platonisch.

Nach dem Tod seines Vaters wurde der angebliche Straßenkämpfer, der sich als Jarlskind entpuppte, der Clananführer Undviks. Seiner besten Freundin Arianna bot er in diesem Zuge den Posten als Hauswache an.

Ein guter Freund von Hjaldrist ist auch der Ritter von Ravello.

Familie

Hjaldrist ist das erste Kind des Jarls Halbjorn Falchraite, dem verstorbenen Anführer eines Clans auf Undvik in Skellige. Er hat einen jüngeren Bruder Namens Haldorn und zwei Schwestern, Pavetta und Merle. Wie auch Hjaldrist's Vater gilt seine Mutter Swantje als größzügig, ehrlich und herzlich, weswegen sie von den Bürgern ihres Jarltums sehr gemocht wird. Wenn es eine gute Herzeige-Familie unter den Adeligen Skelliges gibt, dann zählen die Falchraites definitiv zu ihnen.

Nachdem Jarl Halbjorn vor nicht langer Zeit von seinem eigenen, größenwahnsinnigen Bruder ermordet wurde, bestieg Hjaldrist den Jarlsthron auf Undvik.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.